Über TOPCORN


TOPCORN entstand im Frühjahr 2016 aus einer Vertiefungsarbeit an der Hochschule für Agrar-, Forst- und Lebensmittelwissenschaften HAFL in Zollikofen. Seit 2017 wird das kleine Start-Up privat weitergeführt. 

Das Ziel von TOPCORN sind eine regionale Vermarktung und vollständige Transparenz zu unserer Produktion. Wichtig ist vor allem die Verwendung von 100 % Schweizer Rohstoffen (nebst unserem Mais sind dies HOLL-Rapsöl und Schweizer Steinsalz). 

TOPCORN ist der einzige grössere Anbieter von Schweizer Popcornmais und Popcorn in der Deutschschweiz. 

 


Wie und wo entsteht TOPCORN Popcornmais und Popcorn?

Was es mit Popcornmais auf sich hat

Popcornmais wird aus klimatischen Gründen im Schweizer Mittelland zur Zeit kaum angebaut. Er ist wärmebedürftiger als der Futtermais und kann nur an ausgewählten Standorten angebaut werden.

Mais kommt ursprünglich aus Mittelamerika (Mexiko) und wurde schon vor mehreren tausend Jahren kultiviert. Seine lange Züchtungsgeschichte hat ihn zu einer der leistungsfähigsten Kulturpflanzen gemacht. Mais ist inzwischen so hochgezüchtet, dass er sich natürlich und ohne menschliche Beihilfe gar nicht mehr vermehren könnte.

Die Eigenschaft des Popcornmaises, beim Erhitzen aufzuspringen, verdankt er der harten, glasigen Schale und dem weichen Speichergewebe im Innern. Dieses sogenannte Endosperm dehnt sich bei einer Erhitzung von ca. 200 °C schlagartig aus und Popcorn entsteht. 


Nicht aus jedem Mais lässt sich Popcorn herstellen. In der Schweiz werden hauptsächlich Futtermaissorten für die Tierfütterung angebaut.  Daneben im kleineren Stil Zuckermais und auch Stärkemais angebaut. Zuckermais wandelt aufgrund einer natürlichen Genmutation den Zucker im Korn nicht in Stärke um, daher der süsse Geschmack. Stärkemais wird beispielsweise für die Produktion von Tortilla-Chips angebaut.

Popcorn- oder auch Puffmais unterscheidet sich durch die oben bereits beschriebenen Eigenschaften von den bisher genannten Sorten. Die von uns verwendeten Sorten wurden speziell für die Produktion von Popcorn gezüchtet. Nachfolgende Abbildung zeigt die Unterschiede in der Kornbeschaffenheit.

Popcorn ist nicht gleich Popcorn. Unterschieden wird zwischen sogenannten "Butterfly"- und "Mushroom"-Sorten. Der Hauptunterschied zwischen den beiden liegt in der Form des aufgeplatzten Popcorns; während Butterfly-Popcorn eine undefinierbare, ausgefranste Form hat, platzt Mushroom-Popcornmais zu einer eher kompakten Kugel auf. Butterfly-Popcorn ist das übliche Popcorn, welches im Haushalt oder Kino verwendet wird. Mushroom-Popcorn wird bevorzugt für die industrielle Produktion von Spezialsorten (zum Beispiel Schoko-Popcorn oder karamellisiertes Popcorn) verwendet, da es aufgrund der kleineren Oberfläche besser überzogen werden kann und bei der Verarbeitung weniger bricht. Auf dem Foto unterhalb siehst du links Butterfly-Popcorn und rechts die Mushroom-Sorte.

Seit 2019 baut TOPCORN beide Sorten an.

TOPCORN Popcornmais wird 2019 im Zurzibiet im Kanton Aargau und im St. Galler Rheintal angebaut.

Untenstehend werden die Produktionsbetriebe kurz vorgestellt.

Aemmerthof, Schneisingen

Nahe an der Zürcher Grenze liegt der Aemmerthof im ländlichen Schneisingen im Zurzibiet.  Daniel Amgarten baut hier seit 2016 Popcornmais an. Auf dem Aemmerthof wird der geerntete Mais  verarbeitet und abgepackt. 

Ausser Popcornmais werden auf dem Betrieb noch verschiedene Acker- und Gemüsekulturen angebaut und Rindfleisch produziert. 

Gehrenhof, Lüchingen

Der Gehrenhof der Familie Eugster liegt am Fuss des Alpsteins im milden St. Galler Rheintal.  Peter Eugster baut schon seit einigen Jahren den Rheintaler Ribelmais an und ist passionierter Maisproduzent. Einen Teil des angebauten Ribelmaises verfüttert er an Mastgänse, ansonsten wird auf dem Gehrenhof Milch produziert.  Popcornmais wächst seit 2018 auf seinem Betrieb.

www.eugster-gehrenhof.ch

Der Mais wird direkt ab Feld gedroschen. Die Körner werden dann in einer speziellen Aufbereitungsanlage von sämtlichen Fremdstoffen befreit und getrocknet. Durch diese Trocknung bleibt der Mais bei guten Lagerbedingungen sehr lange haltbar. 


Durch Zugabe von Schweizer HOLL-Rapsöl und Rheinsalz wird in den Popcornmaschinen durch einfaches Erhitzen fertiges Popcorn hergestellt. Dieses bleibt in Plastikbeuteln verschlossen mehrere Wochen haltbar.

 

Als Nischenprodukt fällt mit dem Anbau und der Verarbeitung von Popcornmais viel Handarbeit an. Aber auch deshalb sind unser Mais und unser Popcorn Qualitätsprodukte, welche überdies regional und ausschliesslich mit Schweizer Rohstoffen hergestellt werden.

Überzeuge dich selber vom einzigartigen Popcorngeschmack!

Zertifizierungen

Medienberichte

Coopzeitung | 21. Juli 2020



Migros Magazin | 29. Oktober 2018


Die Botschaft | 06. Oktober 2018


Schweizer Familie | 19. Januar 2017








Rundschau | 29. September 2016




Volksstimme Oberbaselbiet | 19. Juli 2016


Liestal Magazin | 23. Juni 2016


TOPCORN

Aemmerthof

5425 Schneisingen

+41 78 821 39 39

info@topcorn.ch

 


© 2020 by TOPCORN