Wie und wo entsteht TOPCORN Popcornmais und Popcorn?


Was es mit Popcornmais auf sich hat

Popcornmais wird aus klimatischen Gründen im Schweizer Mittelland zur Zeit kaum angebaut. Er ist wärmebedürftiger als der Futtermais und kann nur an ausgewählten Standorten angebaut werden.

Mais kommt ursprünglich aus Mittelamerika (Mexiko) und wurde schon vor mehreren tausend Jahren kultiviert. Seine lange Züchtungsgeschichte hat ihn zu einer der leistungsfähigsten Kulturpflanzen gemacht. Mais ist inzwischen so hochgezüchtet, dass er sich natürlich und ohne menschliche Beihilfe gar nicht mehr vermehren könnte.

Die Eigenschaft des Popcornmaises, beim Erhitzen aufzuspringen, verdankt er der harten, glasigen Schale und dem weichen Speichergewebe im Innern. Dieses sogenannte Endosperm dehnt sich bei einer Erhitzung von ca. 200 °C schlagartig aus und Popcorn entsteht. 


TOPCORN Popcornmais wird 2019 im Zurzibiet im Kanton Aargau und im St. Galler Rheintal angebaut.

Untenstehend werden die Produktionsbetriebe kurz vorgestellt.

Aemmerthof, Schneisingen

Nahe an der Zürcher Grenze liegt der Aemmerthof im ländlichen Schneisingen im Zurzibiet.  Daniel Amgarten baut hier bereits zum vierten Mal Popcornmais an. Auf dem Aemmerthof wird der geerntete Mais  verarbeitet und abgepackt. 

Ausser Popcornmais werden auf dem Betrieb noch verschiedene Acker- und Gemüsekulturen angebaut und Rindfleisch produziert. 

Gehrenhof, Lüchingen

Der Gehrenhof der Familie Eugster liegt am Fuss des Alpsteins im milden St. Galler Rheintal.  Peter Eugster baut schon seit einigen Jahren den Rheintaler Ribelmais an und ist passionierter Maisproduzent. Einen Teil des angebauten Ribelmaises verfüttert er an Mastgänse, ansonsten wird auf dem Gehrenhof Milch produziert.  2019 baut die Familie Eugster zum zweiten Mal Popcornmais an.

www.eugster-gehrenhof.ch

2018 konnte der Mais dank des warmen Sommers erstmals ab Feld gedroschen werden. Die Körner werden dann in einer speziellen Aufbereitungsanlage von sämtlichen Fremdstoffen befreit und getrocknet. Durch diese Trocknung bleibt der Mais bei guten Lagerbedingungen sehr lange haltbar. 


Durch Zugabe von Schweizer HOLL-Rapsöl und Rheinsalz wird in den Popcornmaschinen durch einfaches Erhitzen fertiges Popcorn hergestellt. Dieses bleibt in Plastikbeuteln verschlossen mehrere Wochen haltbar.

 


Als Nischenprodukt fällt mit dem Anbau und der Verarbeitung von Popcornmais viel Handarbeit an. Aber auch deshalb sind unser Mais und unser Popcorn Qualitätsprodukte, welche überdies regional und ausschliesslich mit Schweizer Rohstoffen hergestellt werden.

Überzeuge dich selber vom einzigartigen Popcorngeschmack!

Zertifizierungen

TOPCORN

Aemmerthof

5425 Schneisingen

+41 78 821 39 39

info@topcorn.ch

 


© 2019 by TOPCORN